Harmonika Noten und Privatunterricht
in Mauth / Bayerischer Wald

Die Gemeinde Mauth

Geschichte:

Am beeindruckenden Höhenzug von Mauth nach Finsterau, im Mittelalter als Salzhandelspfad nach Böhmen genutzt, entstanden am Ende des 16. und Anfang des 17. Jahrhunderts die Ortschaften der jetzingen Gemeinde Mauth: Vierhäuser, Mauth, Zwölfhäuser, Hohenröhren, Heinrichsbrunn und Finsterau in einer Höhenlage zwischen 700 und 1.100 m. Später kamen noch die Ortschaften und Weiler Annathal, Spicking und Bärnbachruhe dazu. Derzeit leben ca 2.300 Einwohnern in unserer wunderschönen Region. Die Gemeinde Mauth liegt eingebettet zwischen zwei Nationalparks. Direkt am Nationalpark Bayerischer Wald und dem tschechischen Nationalpark Sumava (Böhmerwald) gelegen, ist sie idealer Ausgangspunkt für Erkundungen in einzigartigen Naturlandschaften. Die Verbundenheit der Bevölkerung und unserer Urlaubsgäste zu unberührter Natur und der über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft ist die Grundlage unserer Heimatliebe.

Aussicht vom Haidel mit Blick in Richtung Mauth (Aussichtsturm) [Foto: privat]


Lage und Abgrenzung:

Die Gemeinde Mauth liegt in Niederbayern im Bereich des Bayerischen Waldes inmitten des grünen Daches Europas in unmittelbarer Grenzlage zur Tschechischen Republik. Das Gemeindegebiet umfaßt eine Fläche von annähernd 2.885 ha, die etwa zur Hälfte aus Wald besteht (52%) und sich über eine Höhenlage von etwa 700 bis 1.100 m ü NN erstreckt.

 Erreichbarkeit:

Die Gemeinde Mauth ist v.a. über die B12 von Passau oder Philippsreut (Grenzübergang) kommend über die Staatsstraßen 2127 oder 2130 gut zu erreichen. Der nächste Bahnhof mit Anschluß an den IC ist Passau. Von dort existiert eine v.a. zu den Hauptverkehrszeiten verkehrende Busverbindung. Der nächste Bahnhof mit Personenbeförderung ist in Grafenau bzw. Spiegelau (25 km).

 

Freizeit und Erholung:

Durch die außergewöhnliche Lage der Gemeinde Mauth direkt an den beiden Nationalparken Bayerischer Wald und Böhmerwald ist ein hoher Freizeit- und Erholungswert gegeben. Wandern, Radeln und Langlaufen in unberührter Natur sind bei den jährlich über 15.000 Feriengästen beliebt. Das Freilichtmuseum und die Bergspitzen mit grandiosen Ausblicken sind außergewöhnliche Anziehungspunkte für die Kultur- und Naturliebhaber aus Nah und Fern.

Sonnenuntergang in Mauth [Foto: privat]


Quelle: gemeinde-mauth.de

 

E-Mail
Anruf
Instagram